Danmark

1. december 2011

SAA LAANER DE DOLLARS FOR AT VINDE TID TIL DERES KORTHUS BYGGET PÅ EN PAPKASSE


HANDELSBLATT

DONNERSTAG, 01. DEZEMBER 2011

Guten Morgen lieber Leser,

gestern war ein guter Tag für das krisengeplagte Europa: In einer gemeinsamen Aktion stellten die weltweit wichtigsten Notenbanken unseren Geschäftsbanken unbegrenzt Liquidität zur Verfügung. Es regnete Dollars. Von den tiefer liegenden Problemen – die Überschuldung Griechenlands, die zu hohe Verschuldung Italiens, die fehlende Fiskalunion, das mangelnde Vertrauen in die politische Elite Europas – ist damit keines gelöst. Aber immerhin haben die Politiker Zeit gewonnen, eine Lösung zu finden. “Notenbanken kaufen Zeit” lautet daher unsere Titelgeschichte. Zeit ist derzeit wertvoller als Gold.

Bei aller Freude der Finanzmarktteilnehmer über den warmen Geldregen teile ich doch die Einschätzungen unseres heutigen Kommentators, Norbert Häring, der auf Handelsblatt Online geschrieben hat: “Die Aktion der Zentralbanken zielt darauf ab, ein aufgeblähtes Bankensystem flüssig zu halten. Angesichts der derzeitigen Lage gibt es dazu kaum eine Alternative. Langfristig muss unser Geldsystem reformiert werden.” Mein Kollege Häring kennt sich mit der Materie aus. Vor seinem Journalistenleben arbeitete er bei der Commerzbank.

Ich wünsche Ihnen einen schwungvollen Start in den Tag. Es grüßt Sie herzlichst Ihr

Gabor Steingart
Chefredakteur

Skriv en kommentar »

Endnu ingen kommentarer.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Skriv et svar

Udfyld dine oplysninger nedenfor eller klik på et ikon for at logge ind:

WordPress.com Logo

Du kommenterer med din WordPress.com konto. Log Out /  Skift )

Google photo

Du kommenterer med din Google konto. Log Out /  Skift )

Twitter picture

Du kommenterer med din Twitter konto. Log Out /  Skift )

Facebook photo

Du kommenterer med din Facebook konto. Log Out /  Skift )

Connecting to %s